Sonntag, 20. August 2017

Samstagskaffee #99

Mein Samstagskaffee kommt heute - bei mir eigentlich nicht weiter verwunderlich - mal gehäkelt daher. Gestern waren wir bei einer Geburtstagsfeier eingeladen und brauchten noch eine Verpackung für einen Gutschein. Das Geburtstagskind wünschte sich einen finanziellen Zuschuss zu einem neuen Kaffeeservice. Da erschien mir diese kleine Tasse ganz recht. Eine Freundin häkelte zudem noch ein passendes Kaffeekännchen. Wenn die kleinen Häkelteile als Geschenkverpackung ausgedient haben, finden die Kinder des Geburtstagskinds bestimmt eine Verwendung dafür. Und später kann die kleine Tasse vielleicht noch als Nadelkissen für die nähbegeisterte Mama dienen. Die Anleitung gibt es übrigens kostenfrei *hier*. 
Die vergangene Woche stand bei uns ansonsten ganz im Zeichen des Hausbaus. Den gemeinsamen Elternzeit-Monat nutzen wir gerade, um schon mal einige Termine zu machen, uns über Klinker und Fenster zu informieren, die Badausstattung auszuwählen, die Küche zu planen, Holz und Fliesen für die Fußböden anzuschauen... Ich träume langsam von Mauersteinen und Wachbecken. Auf das neue Heim sind wir schon alle sehr gespannt!

...und in dieser Form verlinke ich meinen Samstagskaffee heute mal nicht nur beim Samstagsplausch, sondern auch den liebsten Maschen und HäkelLine

Dienstag, 15. August 2017

Gehäkelt: Baby-Kapuzenjacke

Wenn im Freundeskreis jemand schwanger ist, fiebere ich ja ohnehin gerne mit und kann die Vorfreude, die Erwartung, vielleicht auch die Sorgen, die damit verbunden sind, gut nachvollziehen. Eine besondere Situation ist es dann für mich jedes Mal gewesen, wenn jemand im Freundeskreis parallel zu mir selbst schwanger war. Selbst über größere Entfernungen hinweg verbindet diese Gemeinsamkeit in diesen Monaten doch nochmal auf eine besondere Art und Weise. 
Viel Vergnügen macht mir daher diese kleine Kapuzenjacke, die ich in den vergangenen Wochen gehäkelt habe. Sie ist mittlerweile per Post unterwegs zu einem kleinen Baby, das drei Wochen nach unserem dritten Kind geboren wurde. 
Da die Eltern nicht vor der Geburt wissen wollten, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, habe ich mich zunächst für ein relativ neutrales Farbschema entschieden. Der Original-Anleitung zufolge sollten die Ärmel eigentlich auch gestreift werden. Bis ich mit ihnen begonnen hatte, war allerdings einerseits klar, dass dort "Team Blau" Verstärkung bekommen hatte und andererseits - nun ja - war mir schlicht der Rotton ausgegangen. Daher entschied ich mich hier für eine etwas andere Gestaltung, die mir im Nachhinein sogar besser gefällt, da die größeren Blauflächen etwas mehr Ruhe hinein bringen. Die Anleitung gibt es übrigens kostenfrei *hier*. Ich kann sie allerdings nur bedingt weiterempfehlen. Das Endergebnis gefällt mir gut, aber es gibt bei diesem Modell wirklich sehr viele (!) Fäden zu vernähen und die Anleitung blieb für mich leider auch an manchen Stellen etwas unklar. 
Gerne verlinke ich das kleine Jäckchen bei der HäkelLine, dem Creadienstag, den DienstagsdingenHandmade on Tuesday, den liebsten Maschen und Menschen(s)kinder.

Samstag, 12. August 2017

Samstagskaffee #98 ...mit Fernweh

Ein ganz besonderes Geschenk habe ich im Frühjahr zu meinem Geburtstag bekommen. Eine Freundin von mir war damals gerade mit ihrer Familie in Neuseeland unterwegs, ziemlich genau ein Jahr, nachdem wir selbst mit unseren Kindern dort einige Wochen unserer gemeinsamen Elternzeit verbracht haben. Zum Geburtstag schenkte sie mir, dass ich mir ein Mitbringsel aus diesem wunderschönen Land wünschen durfte. Ich entschied mich für diesen Tee, den ich dort fast täglich getrunken habe und dessen Geschmack für mich daher fest mit den vielen Eindrücken unserer Reise verbunden ist. Diese Woche habe ich ihn nun von ihr bekommen und mich heute morgen richtig auf die erste Tasse gefreut! Ein tolles Geschenk!
Unsere Woche war ansonsten relativ unspektakulär. Die Kinder haben Ferien und 
genießen es, mehr Zeit zum Spielen zuhause zu haben, trödeln zu können, Freunde zu treffen. Gestern haben wir mal einen Ausflug nach Münster unternommen, wo vor dem Schloss gerade beim "Turnier der Sieger" toller Reitsport gezeigt wird. Der Liebste ist für ein paar Tage mit Freunden per Leeze auf dem Elberadweg unterwegs. Das Wetter macht ihnen allerdings gehörig einen Strich durch die Rechnung. Deshalb überlegen sie, schon heute zurückzukommen, einen Tag eher als geplant. Wir würden uns natürlich freuen!
Obwohl heute ja der 12. ist, gibt es übrigens heute vermutlich keine 12 Bilder des Tages von mir. Da wäre vermutlich nur haufenweise Bügelwäsche, dreckiges Geschirr, Spielzeug und Regenwetter zu sehen. Nicht sehr spektakulär eben.
Verlinkt beim Samstagsplausch.

Dienstag, 1. August 2017

Gehäkelt: Maritime Handyhülle

Vor kurzem brauchte ich auf die Schnelle einen Gutschein mit maritimem Touch. Andere würden vermutlich basteln, kleben, malen oder etwas ausdrucken. Mir fällt als erstes die Häkelnadel in die Hände. Die Internetsuche führte schnell zum Ergebnis und zu einer kostenfreien Anleitung für einen kleinen Rettungsring. Weil der mir so gut gefiel, ist er gleich noch einmal entstanden. Und weil mir das maritime Thema so gut gefiel und man meines Erachtens nie genug Handtaschen haben kann, ist dann auch direkt noch ein neues Täschchen für mich dabei herausgesprungen. Ein passender Knopf fand sich zufällig auch noch im Fundus.

Mein heutiger Beitrag zum Creadienstag, zu Handmade on Tuesday, den Dienstagsdingen, den liebsten Maschen, der HäkelLine.